Google Analytics

Google Analytics ist ein Dienst, den Webseitenbetreiber in der Grundform kostenlos einsetzen können, um genauere Informationen über ihre Besucher zu erhalten.

Google Analytics wird über spezielle Code-Sequentzen, die Google selbst bereit stellt, in die Webseite eingebunden und protokolliert die Herkunft der Besucher, das Besucherverhalten und die Art und Weise, wie der Benutzer die Website verlässt mit.

Dadurch bieten sich dem Webseitenbenutzer wertvolle Ansätze, welche Keywords zum Beispiel besonders viele Besucher auf seine Seiten locken, und wie sich der Benutzer auf seiner Seite verhält.

Da Google allerdings die Daten von Google-Analytics intensiv weiter verwendet, und auch mit anderen Marktteilnehmern austauscht, ist dieser Dienst in Verruf gekommen, da die Datenschutzrechte von Google nur sehr unzureichend beachtet werden.

In Deutschland und Europa läuft man als Webseitenbetreiber immer wieder Gefahr, aufgrund der Datnschutzverletzungen von Google und gleichzeitig fehlenden Informationen in den Datenschutzbestimmungen der Homepage abgemahnt zu werden.

Für „normale“ Webseitenbetreiber sind die gesammelten Informationen von Google über die Besuchstdaten der eigenen Seite hinaus ohnehin nicht zu bekommen.

Eine Alternative bietet Maotomo (ehemals Piwik), ein Statistik-Tool, dass auch lokal betrieben werden kann, und keine Besucherprofile über mehrere Seiten hinweg anlegt.